Sonntag, 3. Februar 2019

Geburtstagsjacke zum 6. Geburtstag {Nähen ist Liebe}

Selbstgenähte Sweatjacken erfreuen sich hier großer Beliebtheit und so sind im laufe des letzten Jahres drei Jacken entstanden. Die Erste möchte ich euch heute zeigen. Es ist die Geburtstagsjacke zum sechsten Geburtstag für meinen Sohn.


Es ist wie auch schon im jahr zuvor eine klassische Sweatjacke mit Kaupze und Bauchtasche geworden.


Die Geburtstagszahl ist natürlich auch hier das Wichtigste.



Besonders mag ich die ordentliche Verarbeitung innen, mit Versäuberungsstreifen im Nacken und Beleg am Reißverschluss. Das muss für mich einfach sein.



Bei mir kommen alle neuen Stoffe vor dem Nähen in die Wäsche und anschließend in den Trockner, so dass ich auch die fertigen Kleidungsstücke immer in den Trockner packe. Bislang haben das alle Kleidungsstücke gut vertragen und die Jacke ist auch nach einem Jahr immer noch in Ordnung. Doch nun habe ich die Jacke mit der 7 mit einem Webband über den Ärmel verziehrt... und das Band vorher weder gewaschen noch im Trockner gehabt, da habe ich einfach nicht dran gedackt. Wisst ihr, wie sich Webbänder im Trockner verhalten? Fotos von der neuen Jacke gibt es noch keine, die kommen aber noch - so ist jefandfalls mein Plan.

Darf ich das verwendete Schnittmuster hier noch angeben? Oder ist das nun auch schon Werbung? Ich bin mir da unsicher... meine Schnitte kaufe ich alle selber, für Werbung wurde mir noch nie ewtas zur Verfügung gestellt... ich schreibe jetzt erstmal nichts zum Schnittmuster, da werde ich noch etwas recherchieren müssen.

Alles Liebe!
verlinkt: Kiddikram

Kommentare:

  1. Die Jacke ist wunderschön, liebe Sternie.
    Hmmm, deine Frage zu den Webbändern kann ich leider nicht beantworten. Solltest du noch ein Reststück haben, nähe das doch mal irgendwo auf und teste es aus...
    Dafür bin ich mir sehr sicher, dass es keine Werbung ist, wenn du das Schnittmuster angibst. Du hast es ja, wie du schreibst, selbst gekauft und auch nichts für die Nennung erhalten. Was also soll daran Werbung sein? Ich denke, da wird ein zu großer Hype in den sozialen Netzwerken gemacht. Schleichwerbung ist das eine, Durchdrehen das andere. :-) Wenn du magst, lies bei mir doch mal den Beitrag zur Werbekennzeichnung, dort habe ich auch einen Link zur Quelle mit weiteren Informationen angegeben: https://antetanni.wordpress.com/2019/01/28/werbekennzeichnung-im-influencer-marketing-antetanni-sagt-was/

    Viele Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment liebe Anni!
      Und vielen Dank für den Tipp zu deinem Artikel, ich schau mal rein. Nun muss ich mich erstmal aufraffen, fahre gleich zum Yoga, fühl mich nur gerade nicht danach...
      Liebste Grüße
      Sternie

      Löschen

Ich freue mich auf deine Worte!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutz und in der Datenschutzerklärung von Google.