Donnerstag, 21. Januar 2016

Ein Kleid, ein Kleid!

Lange habe ich daran gewerkelt, vom Stoffkauf zum fertigen Kleid verging wirklich viel Zeit. Ursprünglich wollte ich mir aus dem Stoff ein Lucille-Kleid nähen, aber das Probeteil als Shirt ist nichts geworden... dann kam meine erste Martha in der Stillvariante und nun habe ich Martha zum Kleid verlängert. Entstanden ist ein stilltaugliches Kleid, das ich wirklich gerne trage:


Ohne Schal seht ihr mehr Details:



Allerdings finde ich es etwas zu schlicht, so ohne was drumherum. Wisst ihr, was ich meine? Und habt ihr vielleicht noch Kombinationsideen? Bislang habe ich das Kleid zu feierlichen Anlässen getragen, im Alltag mit Kleid bin ich leider noch nicht angekommen - da fehlt mir noch der richtige Anstoß, denn eigenlich würde ich gerne viel mehr Kleider und Röcke tragen.

Noch ein paar Details zum Kleid:
Ich habe das Gewicht des Stoffs unterschätzt. Auf dem zweiten Bild seht ihr gut, dass das Kleid an der Unterteilung einen Bogen macht - hier zieht der Stoff vom Rockteil stark nach unten. Das ist mir leider erst aufgefallen, nachdem ich die Löcher für die Stillöffnung ausgeschnitten habe... daher trage ich das Kleid immer mit einem Hemdchen darunter, sonst zieht es sich zu sehr auseinander und man sieht, was man nicht sehen soll.
Die Falten richtung Achsel sind mir erst auf den Fotos so richtig aufgefallen. Woher kommen sie? Vielleicht ist da etwas zu wenig Stoff... habt ihr eine Idee?
Im Rücken habe ich einen Abnäher quer gesetzt, auf gleicher Höhe zu der vorderen Unterteilung. Der war nötig, damit ich im Hohlkreuz keine Stofffalten habe. Leider gibt es davon gerade kein Foto.

Ich freue mich so, endlich wieder etwas für mich genähtes zeigen zu können!

verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Hallo,
    mit gefällt dein Kleid richtig gut. Gerade das Schlichte lädt zum Kombinieren ein. Wie wärs mit einer knalligen Strumpfhose oder einem auffälligen Tuch oder Schmuck? Auch ein Wickeljäckchen oder ein Bolero aus einem leichten, schön fallenden Stoff (oder Spitze!!) würde sich gut machen... mir geht grade der Ideengaul durch, ich hoffe, es ist was für dich dabei! :-)
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera und danke! Schal und eine lange dünne Jacke habe ich schon probiert, das ging gut. Ein Bolero ist eine gute Idee, das probiere ich auch nochmal. Und vielleicht einen schmalen Gürtel?
      Liebe Grüße Sternie

      Löschen
  2. Du solltest die Kleider einfach anziehen! Punkt!
    Hab ich seit dem Sommer auch einfach gemacht. Ich trage also alle meine Kleider jetzt auch im Alltag. Auch wenn ich einfach nur zu Hause bin. Ich freue mich dann sehr darüber, wenn ich mich im Spiegel erhasche und die schicken Kleider sehe! Also.. einfach machen...
    Je nach Kombi... dann wird es schicker oder eben alltagstauglicher... ;-)

    AntwortenLöschen