Sonntag, 5. Mai 2013

Kochen für die Kleinsten - Getreidebrei als Einstieg ins Abendessen

Als Einstieg in das Abendessen der kleinen Damen und Herren am Tisch gibt es bei uns einen Getreidebrei.

Getreidebrei - Grundrezept
Zutaten:
10 g Getreideflocken
100 ml Wasser
1 EL Saft

Zubereitung:
  • die Getreideflocken mit Wasser aufkochen und bei offenem Deckel unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sie aufgequollen sind
  • den Saft unterrühren

Ich verwende als Saft naturtrüben Apfelsaft mit Vitamin C. Stattdessen kann man auch 1 EL Obstmus nehmen. Als Getreideflocken nehme ich Dinkelflocken feinblatt oder Haferflocken feinblatt von A*lnatura - feinblatt hat den Vorteil, dass der Brei nicht püriert werden muss.

Kochen auf Vorrat: Der Brei kann einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden und dann zimmerwarm gefüttert werden. Ich koche daher immer die vierfache Menge (40 g / 400 ml / 4 EL), das ergibt etwa 240 g Brei - abhängig davon wie lange man das ganze kochen lässt (bei mir dauert es etwa 20 Minuten und das Wasser ist dann vollständig aufgesogen). Manchmal muss am zweiten Tag etwas Wasser unter den Brei gerührt werden, weil er sonst zu fest ist.

Quellennachweis:
Meine Rezepte stammen aus der Broschüre "Das beste Essen für Babys" vom aid Infodienst (329/2010) [klick zur aktuellen Ausgabe], aus Sammlungen von Hebammen und aus "Kochen für Babys" (Verlag: Edition Xxl). Nachdem ich einige Rezepte gelesen habe, habe ich mir meinen goldenen Mittelweg gesucht - und genau diesen schreibe ich hier für euch auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen