Mittwoch, 24. April 2013

Frühjahrsschuhe

In den ersten frühlingshaften Tagen war die Frühjahrsmütze schon fleißig im Einsatz und hat sich in der Praxis bewährt :) Allerdings ist es unpraktisch, eine Mütze mit viel "oben drauf" aufzusetzen, wenn Mama mit Kind in Tragehilfe unterwegs ist, dann hängt einem die Mütze nämlich ständig unterm Kinn, aber das nur am Rande ;)
Passend zum warmen Wetter mussten nun auch die Winter"schühchen" ausgetauscht werden. Ich habe letztens schon einen Probepuschen genäht und war begeistert, wie einfach es ist, so ein kleines Lederschühchen herzustellen. Aber dann kam dies und das und die Zeit verging, bis dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion endlich der zweite Schuh fertiggestellt wurde.


Leider klappte es mit dem zweiten Schuh nicht so problemlos, erst hatte ich einen Knoten im Hirn und beinahe ein Teil verkehrt herum zugeschnitten, dann hat das Maschinchen Stiche ausgelassen. Anfangs war es nur gelegentlich, okay, damit kann ich leben. Aber wenn dann der Hacken nur dürftig zusammengenäht ist, nein, DAS geht gar nicht... unwissend wie ich bin also erstmal die Anleitung vom Maschinchen konsultiert und siehe da, es könnte an einer stumpfen Nadel liegen. Und ja, die Geräusche beim Nähen waren nicht mehr wirklich schön, es hat teilweise schon ganz schon gequietscht... aber kann denn eine Ledernadel schon nach 1,5 Schühchen und 3 Probenähten stumpf sein?? Anscheinend schon... Habt ihr Erfahrung mit Ledernadeln? Ich bin für jeden Tipp dankbar :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen