Samstag, 30. März 2013

Schneeflöckchen, Weißröckchen...

... wann kommst du geschneit... lief vorhin im Radio und irgendwie haben sie ja auch recht. Die Stimmung ist irgendwie weihnachtlich, draußen fällt der Schnee, aber eigentlich ist morgen Ostersonntag. Das Wetter ist momentan schon verrückt, aber da wir es nicht ändern können - zum Glück - müssen wir es nehmen wie es ist. Und darum habe ich heute für unseren kleinen Sonnenschein kuschelige Beinstulpen genäht. Ihm rutschen ständig die Hosenbeine hoch, vor allem wenn wir ihn auf dem Arm haben. Und wenn man dann noch draußen ist, ist es einfach zu kalt.



Und auch wenn der Winter nun bald vorbei sein sollte, Stulpen kann man sicherlich immer gebrauchen. In der Tragehilfe sind die Hosenbeine sowieso immer zu kurz und wenn Mamas Jacke die Beine bald nicht mehr bedeckt, dann brauchen wir sie zum Beispiel auch dafür.
Ihr habt auch Bedarf an Stulpen? Ich habe mal mitgeknipst und euch eine kurze Anleitung geschrieben (klick auf das Bild macht es hoffentlich größer). Ist wirklich nicht schwer und vor allem schnell gemacht. Warum habe ich das nicht schon viel früher ausprobiert?? Da werden sicherlich noch einige folgen.

Die Stulpen werden bei uns übrigens unter der Hose getragen. Sie sitzen in dieser Größe nur am Bündchen (also am Fuß) eng, der Beinteil ist etwas lockerer. Unter der Hose sitzt trotzdem alles an seinem Platz und die Beine bleiben schön warm.

1 Kommentar:

  1. Huhu!!!
    Eine super Idee!!! Gerade für die Tragehilfen!
    Gleich mal abgespeichert! ;-)
    Gruß die rane

    AntwortenLöschen